StifNu - Stiftung für Nutztiere

Für Ihre wertvolle Hilfe und Unterstützung danken wir Ihnen herzlichst, auch im Namen der Tiere.

Die

Stiftung

für

Nutztiere

dankt

folgenden,

tierliebenden

Menschen

auch

im

Namen

von

Nora

für

ihre

grossherzige und liebevolle Unterstützung.

Verdankung:

Iva Poludniakova - Teilpatenschaft

Für

Nora

suchen

wir

weitere

Teilpatenschaften.

Mit

der

finanziellen

Unterstützung

einer

Tierpatenschaft

helfen

Sie

aktiv

mit,

dass

wir

weitere

Tiere

aus

der

Nutztierhaltung

herauskaufen

können,

um

ihnen

einen

verdienten, behüteten und artgerechten Lebensabend zu ermöglichen.

Biografie
Nora ist eine von fünf Mutterkühen, die wir im Zuge des Umstrukturierung-Projektes in St. Gallen übernommen haben. Aufgrund ihres Alters hätte sie unter normalen Umständen kaum mehr eine Chance auf ein Weiterleben gehabt. Die stolze und gutmütige Nora hat in ihrem bisherigen Leben in der Nutztierhaltung neun Kälbchen auf die Welt gebracht. Alle ihre Kinder wurden ihr nach der Geburt weggenommen, damit unsere überwiegend empathielose Gesellschaft ihre täglichen Milchprodukte konsumieren kann, im Wissen um das traurige und leidvolle Schicksal der Mutterkühe und ihren Kälbern. Nora ist eine sehr sozialisierte und umgängliche Kuhdame, die mit allen Tieren in der Herde gut auskommt und sich auch fürsorglich um rangniedrige Tiere in der Herde kümmert und sich ihnen annimmt. Ihr sanftes und ruhiges Wesen ist charakteristisch für sie. Sie lässt sich nie aus Ruhe bringen und liebt es, wenn man sie ausgiebig streichelt und mit süssen kleinen Äpfeln verwöhnt. Mit ihrer gutmütigen und liebenswerten Art ist sie ein Ruhepol innerhalb der Herde und sie wird uneingeschränkt von allen Herdentieren respektiert. Bis zu ihrem natürlichen Lebensende wird Nora in einer ausgeglichenen und stressfreien Herde ihr Leben verbringen dürfen. Umsorgt und behütet wird es ihr und auch allen anderen Stiftungstieren an nichts fehlen einfach Sein und Leben, wie es einst die Natur für alle Lebewesen vorsah! Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir Nora dieses artgerechte Leben ermöglichen können und auch, dass wir für sie eine Patin mit einem grossen Herz gefunden haben, die unser Nörli in ihrem verdienten Ruhestand begleiten wird.

Freigekauft:

09.06.2021

Eintritt Tierspital ZH:

geb. 14.02.2008

Rasse: Braun Swiss

StifNu - Stiftung für Nutztiere
Nora

Zuhause:

Für Ihre wertvolle Hilfe und Unter-

stützung danken wir Ihnen herzlichst,

auch im Namen der Tiere.

Für

Nora

suchen

wir

weitere

Teilpa-

tenschaften.

Mit

der

finanziellen

Unter-

stützung

einer

Tierpatenschaft

helfen

Sie

aktiv

mit,

dass

wir

weitere

Tiere

aus

der

Nutztierhaltung

herauskaufen

können,

um

ihnen

einen

verdienten,

behüteten

und

artgerechten Lebensabend zu ermöglichen.

Die Stiftung für Nutztiere dankt folgen- den, tierliebenden Menschen auch im Namen von Nora für ihre grossherzige und liebevolle Unterstützung.

Verdankung:

Iva Poludniakova - Teilpatenschaft

Biografie
2023 | STIFNU.CH 
Nora ist eine von fünf Mutterkühen, die wir im Zuge des Umstrukturierung- Projektes in St. Gallen übernommen haben. Aufgrund ihres Alters hätte sie unter normalen Umständen kaum mehr eine Chance auf ein Weiterleben gehabt. Die stolze und gutmütige Nora hat in ihrem bisherigen Leben in der Nutz- tierhaltung neun Kälbchen auf die Welt gebracht. Alle ihre Kinder wurden ihr nach der Geburt weggenommen, damit unsere überwiegend empathielose Gesellschaft ihre täglichen Milchpro- dukte konsumieren kann, im Wissen um das traurige und leidvolle Schicksal der Mutterkühe und ihren Kälbern. Nora ist eine sehr sozialisierte und umgängliche Kuhdame, die mit allen Tieren in der Herde gut auskommt und sich auch fürsorglich um rangniedrige Tiere in der Herde kümmert und sich ihnen annimmt. Ihr sanftes und ruhiges Wesen ist charakteristisch für sie. Sie lässt sich nie aus Ruhe bringen und liebt es, wenn man sie ausgiebig streichelt und mit süssen kleinen Äpfeln verwöhnt. Mit ihrer gutmütigen und liebenswerten Art ist sie ein Ruhepol innerhalb der Herde und sie wird uneingeschränkt von allen Herdentieren respektiert. Bis zu ihrem natürlichen Lebensende wird Nora in einer ausgeglichenen und stressfreien Herde ihr Leben verbringen dürfen. Umsorgt und behütet wird es ihr und auch allen anderen Stiftungstieren an nichts fehlen einfach Sein und Leben, wie es einst die Natur für alle Lebewesen vorsah! Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir Nora dieses artgerechte Leben ermöglichen können und auch, dass wir für sie eine Patin mit einem grossen Herz gefunden haben, die unser Nörli in ihrem verdienten Ruhestand begleiten wird.