StifNu - Stiftung für Nutztiere

Die

Stiftung

für

Nutztiere

dankt

folgenden,

tierliebenden

Menschen

auch

im

Namen

von

Selma

für

ihre grossherzige und liebevolle Unterstützung.

Verdankung:

Jeannette Rügner - Teilpatenschaft

Selma haben wir kurz vor der Geburt ihres mittlerweile achten Kälbchens aus einem Betrieb freigekauft. Wie alle Kühe in der Nutztierhaltung war sie gestresst, scheu und traute keinem Menschen. So sehr hätte ich mir damals gewünscht, dass sie meine lebensbejahenden Worte für sie und ihr noch ungeborenes Kälbchen verstanden hätte. So dauerte es bis zu der Geburt ihres Kälbchens am 13. Juni 2019, bis sie langsam verstand, dass es dieses Mal anders ist. Niemand kam, um ihr das Kind wegzunehmen. Sie durfte in einem grosszügigen Liegebereich ihren kleinen Wonneproppen säugen und umsorgen, doch immer noch war sie verständlicherweise sehr misstrauisch, wenn Menschen in ihre oder in die Nähe ihres Kindes kamen. Schon bald ging es raus auf die Weide, zusammen mit den anderen freigekauften Kühen mit ihren Kälbern. Dem süssen Winzling gaben wir den Namen Nemo Jr., angelehnt an den Namen seines liebenswerten Vaters, der die Zeugung von Nemo Jr. als frei laufender Stier im Stall, noch auf natürliche Weise vollzogen hatte. Selma, gleichbedeutend für Harmonie und Frieden, kümmerte sich vorbildlich und sehr liebevoll um ihren kleinen Nemo. Nie liess sie ihn aus den Augen. Wenn der kleine Wirbelwind mit den anderen Kälbern auf der Wiese herumsprang und sich zu weit von der Mama entfernte, kam es schon vor, dass sie laut muhend den kleinen Racker zurückrief – das war immer sehr rührend und auch lustig, dies miterleben zu dürfen. Selma ist bis heute eine fürsorgliche und aufmerksame Mama. Sie hat einen wunderbaren und liebenswerten Jungen grossgezogen. Auch heute noch verbringen die beiden viel Zeit miteinander im Stall und auf den Weiden. Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir diesen beiden wunderbaren Wesen dieses Leben ermöglichen können. Nichts ist schöner und befriedigender als wehrlosen und ausgebeuteten Tieren helfen zu können und ihnen damit ein besseren Leben zu ermöglichen.
Biografie

Für Ihre wertvolle Hilfe und Unterstützung danken wir Ihnen herzlichst, auch im Namen der Tiere.

Für

Selma

suchen

wir

dringend

weitere

Teilpatenschaften.

Mit

der

finanziellen

Unterstützung

einer

Tierpatenschaft

helfen

Sie

aktiv

mit,

dass

wir

weitere

Tiere

aus

der

Nutztierhaltung

herauskaufen

können,

um

ihnen einen verdienten, behüteten und artgerechten Lebensabend zu ermöglichen.

Freigekauft:

03.06.2019

Eintritt Tierspital ZH:

Zuhause:

geb. 24.05.2010

Rasse: Holstein

Mama von:

StifNu - Stiftung für Nutztiere
Selma
Die Stiftung für Nutztiere dankt folgen- den, tierliebenden Menschen auch im Namen von Selma für ihre grossherzige und liebevolle Unterstützung.

Verdankung:

Jeannette Rügner - Teilpatenschaft

2023 | STIFNU.CH 
Biografie

Für

Selma

suchen

wir

dringend

weitere

Teilpatenschaftenen.

Mit

der

finanziellen

Unterstützung

einer

Tierpatenschaft

helfen

Sie

aktiv

mit,

dass

wir

weitere

Tiere

aus

der

Nutztier-haltung

herauskaufen

können,

um

ihnen

einen

verdienten,

behüteten

und

artgerechten Lebensabend zu ermöglichen.

Für

Ihre

wertvolle

Hilfe

und

Unterstütz-

ung

danken

wir

Ihnen

herzlichst,

auch

im Namen der Tiere.

Selma haben wir kurz vor der Geburt ihres mittlerweile achten Kälbchens aus einem Betrieb freigekauft. Wie alle Kühe in der Nutztierhaltung war sie gestresst, scheu und traute keinem Menschen. So sehr hätte ich mir damals gewünscht, dass sie meine lebensbejahenden Worte für sie und ihr noch ungeborenes Kälbchen verstanden hätte. So dauerte es bis zu der Geburt ihres Kälbchens am 13. Juni 2019, bis sie langsam verstand, dass es dieses Mal anders ist. Niemand kam, um ihr das Kind wegzunehmen. Sie durfte in einem grosszügigen Liege- bereich ihren kleinen Wonneproppen säugen und umsorgen, doch immer noch war sie verständlicherweise sehr misstrauisch, wenn Menschen in ihre oder in die Nähe ihres Kindes kamen. Schon bald ging es raus auf die Weide, zusammen mit den anderen freige- kauften Kühen mit ihren Kälbern. Dem süssen Winzling gaben wir den Namen Nemo Jr., angelehnt an den Namen seines liebenswerten Vaters, der die Zeugung von Nemo Jr. als frei laufender Stier im Stall, noch auf natürliche Weise vollzogen hatte. Selma, gleichbedeutend für Harmonie und Frieden, kümmerte sich vorbildlich und sehr liebevoll um ihren kleinen Nemo. Nie liess sie ihn aus den Augen. Wenn der kleine Wirbelwind mit den anderen Kälbern auf der Wiese herum- sprang und sich zu weit von der Mama entfernte, kam es schon vor, dass sie laut muhend den kleinen Racker zurückrief das war immer sehr rührend und auch lustig, dies miterleben zu dürfen. Selma ist bis heute eine fürsorgliche und aufmerksame Mama. Sie hat einen wunderbaren und liebens- werten Jungen grossgezogen. Auch heute noch verbringen die beiden viel Zeit miteinander im Stall und auf den Weiden. Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir diesen beiden wunderbaren Wesen dieses Leben ermöglichen können. Nichts ist schöner und befriedigender als wehrlosen und ausgebeuteten Tieren helfen zu können und ihnen damit ein besseres Leben zu ermöglichen.