April 2019 August 2019 Mai 2015 zusammen mit ihrem Mädchen Sonas - Mai 2019
Suleika war die erste trächtige Mutter- kuh die wir im laufenden Umstruk- turierungsprojekt in die Pension übern- ehmen konnten. Bereits 11 Kälber hatte sie in ihrem Leben als sogenanntes „Nutztier“ geboren, die ihr anschliessend alle wieder weggenommen wurden. Diesmal aber darf sie ihr Kälbchen behalten, sie darf endlich Mutter sein, es säugen wie es die Natur vorgesehen hat, es umsorgen und ihm Liebe und Wärme geben. Am 4. Januar 2019 schenkte Suleika ihrem 12. Kälbchen das Licht des Lebens. Sonas soll ihr Name sein, das ist Irish und bedeutet Glück. Eine glückliche Zukunft werden beide fortan haben, Mutter und Kind werden ihr Leben lang zusammen sein und ein artgerechtes und behütetes Leben verbringen dürfen.
Verdankung: Markus & Anita Kappeler Vollpatenschaft
Die Stiftung für Nutztiere dankt folgenden, tierliebenden Menschen auch im Namen von Suleika für ihre gross- herzige und liebevolle Unterstützung.
Nachruf: Unsere Suleika war ein sehr zurückhalt- endes und unglaublich liebenswertes Geschöpf. Wir übernahmen sie in unsere Stiftung nachdem bekannt wurde, dass Suleika zwar freigekauft wurde, aber ihre Zukunft finanziell nicht weiter gesichert war. Suleika soll endlich mit ihrem 12. Kälbchen Mama sein dürfen und zusammen ein behütetes und sicheres Leben verbringen. Miterleben zu dürfen wie Suleika, aber auch alle anderen Mütterkühe in der Pension sich rührend um ihren Nachwuchs kümmern ist ein grosses Privileg. Wenn man erst mal die Hinter- gründe kennt, was unsere moderne Gesellschaft diesen wunderbaren Geschöpfen ihr Leben lang schreck- liches antut, bestärken uns solche Erfahrungen und Erlebnisse darin, unseren Weg ungehindert fortzusetzen, um so vielen Tieren wir nur möglich ein würdiges und artgerechtes Leben zu ermöglichen. Bei Suleika hinterliessen die gut 14 Jahre Ausbeutung sichtlich gesund- heitliche Spuren. Bereits im Oktober 2019 fiel uns auf, dass ihr Bewegungs- apparat immer schlechter funktionierte. Sie ging nicht mehr so weite Wege, da ihr das offensichtlich immer mehr Mühe bereitete. Wir unterstützten sie mit Aufbau- präparaten und schmerzlindernden Spritzen, aber wir konnten nicht wieder gut machen, was ihr in ihrem bisherigen Leben angetan wurde. Am 6. Dezember 2019 konnte sie sich, nachdem sie bereits in den Tagen zuvor vermehrt Mühe mit dem Aufstehen hatte, nicht mehr aus eigener Kraft auf die Beine stellen. Die tierärztliche Untersuchung ergab, dass möglicherweise eine starke Arthrose und allenfalls noch Muskel- und/oder Sehnenverletzungen die Ursache sein könnte Um dies jedoch genauer Abklären zu können, hätte Suleika unter speziellen Transportbedingungen in das TSP gebracht werden müssen. Unter den gegebenen Umständen wurde uns das nach Rücksprache mit dem TSP im Sinne des Tierwohles nicht empfohlen. Wir versuchten dennoch 2 Tage lang mit entsprechenden Medikamenten und regel-mässigem Aufstellen mittels speziellem Standlift Suleikas Zustand zu verbessern. Auch das miteinbeziehen von Kälbchen Sonas um sie zu motovieren blieben leider erfolglos, zu schwer war ihr offensichtliches Gebrechen. Wir mussten uns schweren Herzens dafür entscheiden, Suleika gehen zu lassen. Im Beisein ihres Kälbchen Sonas schlief Suleika friedlich und für immer ein. Suleika durfte leider nur für eine kurze Zeit wirklich Leben und wir sind sehr dankbar dafür, dass wir ihr das haben ermöglichen dürfen. Vergessen wir nicht, jeder einzelne von uns kann etwas gegen dieses Unrecht an den Tieren tun. Es braucht nicht viel dafür, nur ein Herz am richtigen Fleck und eine Moral, die auch Tiere miteinbezieht.
2021 | STIFNU.CH 
Suleika

Eintritt TSP ZH:

09.12.2019

Geboren:

17.08.2004

Freigekauft:

31.12.2018

Zuhause:

in unseren Herzen

zusammen mit ihrem Mädchen Sonas - Mai 2019
StifNu - Stiftung für Nutztiere