StifNu - Stiftung für Nutztiere

Für

Luna

suchen

wir

dringend

eine

Vollpatenschaft

oder

mehrere

Teilpatenschaften.

Mit

der

finanziellen

Unterstützung

einer

Tierpatenschaft

helfen

Sie

aktiv

mit,

dass

wir

weitere

Tiere

aus

der

Nutztierhaltung

herauskaufen können, um ihnen einen verdienten, behüteten und artgerechten Lebensabend zu ermöglichen.

Für Ihre wertvolle Hilfe und Unterstützung danken wir Ihnen herzlichst, auch im Namen der Tiere.

Biografie
Als wir Luna das erste Mal begegneten, war sie bereits gut 9 Wochen von Ihrer Mama Lisa getrennt in einer separierten Kälberbox. Zu dieser Zeit wurde der damalige Milchbetrieb mit unserer Hilfe in eine Kuh- & Ochsenpension umstrukturiert. Wir mussten nicht lange überlegen und kauften auch Kälbchen Luna heraus in der Hoffnung, dass die kleine Familie nach langer Zeit der Trennung wieder zueinander findet. Als wir die beiden dann im neu erstellten Pensionsbereich wieder zusammenführten, beschnupperten sie sich neugierig. Es dauerte auch nicht lange, und Luna durfte bei Mama Lisa an das Euter gehen. Zum damaligen Zeitpunkt war es schwierig zu sagen, ob die beiden nach so langer Zeit der Trennung sich wieder erkannten. Doch bis heute treffen wir beide oft zusammen an und wir haben dabei ein gutes Gefühl. Wir sind auf jeden Fall sehr dankbar, Mutter und Kind wieder vereint zu haben. Luna wuchs zusammen mit Stierkälbchen Bruce auf, den wir ebenfalls aus der Kälberbox herausgekauft haben und der zu dieser Zeit auch von Lisa ersatzweise gesäugt und aufgezogen wurde. Auch heute noch ist Luna eine anhängliche und liebenswerte junge Dame, die man einfach gerne haben muss. Doch spürt auch sie gelegentlich die Launen der Natur und es gibt Tage, in denen sie es uns wissen lässt, dass sie nicht wirklich gut gelaunt ist wer kennt das nicht! Meistens aber können wir ihr dann den Tag mit ein paar Äpfeln wieder versüssen. Luna wird zusammen mit allen anderen glücklichen Kühen und Ochsen in der Kuhpension Schönau ein würdevolles und artgerechtes Leben verbringen dürfen. Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir Luna und auch allen anderen unseren Tieren dort dieses Leben ermöglichen dürfen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Luna bald Menschen finden würde, die mit einer Patenschaft sich für sie engagieren und an ihrem Leben teilnehmen würden.
Luna

Freigekauft:

16.12.2017

Eintritt Tierspital ZH:

Zuhause:

geb. 09.08.2017

Rasse: Swiss Braun

Kalb von:

StifNu - Stiftung für Nutztiere

Für

Ihre

wertvolle

Hilfe

und

Unter-

stützung

danken

wir

Ihnen

herz-

lichst, auch im Namen der Tiere.

Biografie
2023 | STIFNU.CH 
Als wir Luna das erste Mal begegneten, war sie bereits gut 9 Wochen von Ihrer Mama Lisa getrennt in einer separierten Kälber- box. Zu dieser Zeit wurde der damalige Milchbetrieb mit unserer Hilfe in eine Kuh- & Ochsenpension umstrukturiert. Wir mussten nicht lange überlegen und kauften auch Kälbchen Luna heraus in der Hoffnung, dass die kleine Familie nach langer Zeit der Trennung wieder zueinander findet. Als wir die beiden dann im neu erstellten Pensionsbereich wieder zusammenführten, beschnupperten sie sich neugierig. Es dauerte auch nicht lange, und Luna durfte bei Mama Lisa an das Euter gehen. Zum damaligen Zeitpunkt war es schwierig zu sagen, ob die beiden nach so langer Zeit der Trennung sich wieder erkannten. Doch bis heute treffen wir beide oft zusammen an und wir haben dabei ein gutes Gefühl. Wir sind auf jeden Fall sehr dankbar, Mutter und Kind wieder vereint zu haben. Luna wuchs zusammen mit Stierkälbchen Bruce auf, den wir ebenfalls aus der Kälberbox herausgekauft haben und der zu dieser Zeit auch von Lisa ersatzweise gesäugt und aufgezogen wurde. Auch heute noch ist Luna eine anhängliche und liebenswerte junge Dame, die man einfach gerne haben muss. Doch spürt auch sie gelegentlich die Launen der Natur und es gibt Tage, in denen sie es uns wissen lässt, dass sie nicht wirklich gut gelaunt ist wer kennt das nicht! Meistens aber können wir ihr dann den Tag mit ein paar Äpfeln wieder versüssen. Luna wird zusammen mit allen anderen glücklichen Kühen und Ochsen in der Kuhpension Schönau ein würdevolles und artgerechtes Leben verbringen dürfen. Wir sind sehr dankbar dafür, dass wir Luna und auch allen anderen unseren Tieren dort dieses Leben ermöglichen dürfen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Luna bald Menschen finden würde, die mit einer Patenschaft sich für sie engagieren und an ihrem Leben teilnehmen würden.

Für

Luna

suchen

wir

dringend

eine

Vollpatenschaft

oder

mehrere

Teil-

patenschaften.

Mit

der

finanziellen

Unterstützung

einer

Tierpatenschaft

helfen

Sie

aktiv

mit,

dass

wir

weitere

Tiere

aus

der

Nutztierhaltung

heraus-

kaufen

können,

um

ihnen

einen

ver-

dienten,

behüteten

und

artgerechten

Lebensabend zu ermöglichen.