Lorin konnten wir zusammen mit Bodo und Bertie dank einer grossherzigen und tierliebenden Gönnerin aus der „Nutztierhaltung“ herauskaufen. Alle diese drei Kälber, die bereits kurz nach ihrer Geburt ihren Müttern entrissen wurden, wären sonst wie tausende von ihren bedauernswerten Artgenossen Jahr für Jahr in die Kälbermast gekommen, um letztendlich im jungen Alter von nur 6 Monaten geschlachtet zu werden! Für Lorin aber hat das Leben glücklicherweise eine andere Fügung vorgesehen. Zusammen mit seinen geretteten Artgenossen wird er stellvertretend für alle bedauernswerten Stierkälber, die jährlich in der Schweiz zu tausenden gemästet, misshandelt und getötet werden ein Licht der Hoffnung sein. Hoffnung, dass eines Tages wir Menschen endlich zur Besinnung kommen und dass dieses unmenschliche und grausame Morden an unschuldigen und wehrlosen Geschöpfen endlich ein Ende findet. Lorin ist mittlerweile zu einem stattlichen und sehr zutraulichen Bube herangewachsen. Er macht uns sehr viel Freude und er geniesst zusammen mit allen seinen glücklichen Artgenossinnen und Artgenossen in der Herde sein Leben in Freiheit und Würde. Mit grosser Freude und Dankbarkeit dürfen wir Verkünden, dass klein Lorin eine wundervolle und liebenswerte Patenfamilie gefunden hat. Sie werden Lorin durch sein Leben begleiten und miterleben dürfen, wie er zu einem wunderbaren und liebevollen Geschöpf heranwachsen wird und Sie werden die Gewissheit haben, dass Lorin in seinem Leben nie etwas Schlechtes erfahren muss.

Die

Stiftung

für

Nutztiere

dankt

folgenden,

tierliebenden

Menschen

auch

im

Namen

von

Lorin

für

ihre

grossherzige und liebevolle Unterstützung.

Verdankung:

Sandy & Silas Fehlmann Vollpatenschaft

StifNu - Stiftung für Nutztiere
Lorin konnten wir zusammen mit Bodo und Bertie dank einer grossherzigen und tierliebenden Gönnerin aus der „Nutztierhaltung“ herauskaufen. Alle diese drei Kälber, die bereits kurz nach ihrer Geburt ihren Müttern entrissen wurden, wären sonst wie tausende von ihren bedauernswerten Artgenossen Jahr für Jahr in die Kälbermast gekommen, um letztendlich im jungen Alter von nur 6 Monaten geschlachtet zu werden! Für Lorin aber hat das Leben glücklicherweise eine andere Fügung vorgesehen. Zusammen mit seinen geretteten Artgenossen wird er stellvertretend für alle bedauernswerten Stierkälber, die jährlich in der Schweiz zu tausenden gemästet, misshandelt und getötet werden ein Licht der Hoffnung sein. Hoffnung, dass eines Tages wir Menschen endlich zur Besinnung kommen und dass dieses unmenschliche und grausame Morden an unschuldigen und wehrlosen Geschöpfen endlich ein Ende findet. Lorin ist mittlerweile zu einem stattlichen und sehr zutraulichen Bube herangewachsen. Er macht uns sehr viel Freude und er geniesst zusammen mit allen seinen glücklichen Artgenossinnen und Artgenossen in der Herde sein Leben in Freiheit und Würde. Mit grosser Freude und Dankbarkeit dürfen wir Verkünden, dass klein Lorin eine wundervolle und liebenswerte Patenfamilie gefunden hat. Sie werden Lorin durch sein Leben begleiten und miterleben dürfen, wie er zu einem wunderbaren und liebevollen Geschöpf heranwachsen wird und Sie werden die Gewissheit haben, dass Lorin in seinem Leben nie etwas Schlechtes erfahren muss.
2021 | STIFNU.CH 
Lorin

Freigekauft:

31.12.2018

Eintritt Tierspital ZH:

Zuhause:

geb. 12.12.2018

Rasse: Holstein / Blau Belgier

Chäppis-Hof

Die

Stiftung

für

Nutztiere

dankt

folgen-

den,

tierliebenden

Menschen

auch

im

Namen

von

Lorin

für

ihre

grossherzige

und liebevolle Unterstützung.

.

Verdankung:

Sandy & Silas Fehlmann

Vollpatenschaft

StifNu - Stiftung für Nutztiere